Boesner Glinde: Wie beginnen? – Das Rezept für die „perfekte“ Zeichnung

Urban Sketching Eutin Jobcenter

Sa, 17.07.2021 10.30-15.30 Uhr

Wie beginnen? Auch bei einer spontanen Zeichnung macht es Sinn, einige Planungskriterien zu berücksichtigen, um zu einem guten Ergebnis zu kommen. Damit einem die Planung bei der intuitiven Umsetzung einer besonderen Situation nicht im Wege steht, besprechen wir in diesem Workshop einige Punkte, die am Anfang ein bisschen lästig sind, aber schnell zur Selbstverständlichkeit werden und zum Gelingen einer guten Zeichnung beitragen.  Zur selbständigen Weiterarbeit gibt es ein Handout mit dem Rezept für die „perfekte“ Zeichnung, die ins Skizzenbuch gelegt werden sollte, so dass man vor Zeichenbeginn zur Erinnerung noch einen kurzen Blick darauf werfen kann.
Der Workshop ist für Erfahrene und Unerfahrene Zeichner geeignet.

Materialliste:
Die folgende Materialliste ist als Empfehlung gedacht. Gerne kann bisher genutztes Mal- und Zeichenmaterial mitgebracht und evtl. mit den aufgeführten Materialien ergänzt werden.
– 628692 Hahnemühle Nostalgie Skizzenbuch, DIN A5 Hochformat
– CF96539C Clairfontaine PaintON Naturel
– FC119003 Bleistift Faber-Castell 9000 3B
– STPB46 Kugelschreiber Stabilo Pointball Schwarz
– ED180005+1 Fineliner Edding 1800 Profipen 0,5 mm Schwarz
– PBS+Y Sign Pen Brush wasserlöslich
– ADS+101 Albrecht Dürer Aquarellfarbstift Weiß
– ADS+157 Albrecht Dürer Aquarellfarbstift Indigo Dunkel
– WN390640 Winsor & Newton – Cotman Pocket Aquarellfarbkasten
– XFRH+B Pentel Aquash Wasserpinsel
– P40 Mehrzweck-Klammern zum Fixieren der Seiten bei Wind
– Schulfüller, gern mit braunen Patronen
– Papiertaschentuch oder Mallappen
– Papiercutter zum Anspitzen oder Ausschneiden
– Kleiner Klebestift

Bringen Sie sich bitte einen Imbiss mit.
Bei geeignetem Wetter malen wir draußen, denken Sie bitte an wetterangepasste Kleidung und evtl. an einen Klapphocker.

Anmeldung und Infos bei der Kunst- und KreativFabrik www.kurse-bei-boesner.de Tel.: 0231/2929918-0

Scroll to Top
Boesner Glinde: Wie beginnen? – Das Rezept für die „perfekte“ Zeichnung - Kunstpunkt 16