USK Rathaus Wien

Urban Sketching in Wien

Man lässt es sich gut gehen in Wien! Die ganze Stadt wirkt, als wäre sie vorbereitet auf ein einziges Fest.

In den Straßen beeindruckt die prachtvolle Architekturornamentik der alt-ehrwürdigen, festlich angestrahlten Gebäude.

Wienvertraute Freundin Sylvina und ich zücken sofort nach Verlassen des Schlafwagens schon um 8:30 Uhr Skizzenbuch und Stift für eine erste Skizze.

Die Museen überraschen mit der individuellen, meist farbenprächtigen Präsentation von Kuriositäten, Raritäten und großer Kunst, lassen wieder und wieder staunen und krönen ihren Auftritt zusätzlich mit einer überwältigenden Weihnachts-Dekoration.

Der Reichtum an kunstvollem Handwerk mit raffinierten Schnitten, exquisiten Materialien und delikaten Farben setzt sich in den Schaufenstern der Schneidereien, der Hut- und Schuhmachereien, der Juweliere und Blumengeschäften fort.

Selbst die vollendete Darbietung der edlen Schimmel in der Wiener Hofreitschule, untermalt mit wunderbarer Musik und einer Lichtperformance von André Heller, verzaubern und lassen meine Augen feucht werden vor Glück. Alles ist für die Augen ein Fest.

Satt gesehen und vollständig erfüllt von all dem Schönen, gibt es noch einmal eine Steigerung: die glänzenden und raffiniert verzierten Küchlein in den typisch wienerischen Cafés wollen nun auch noch den Gaumen verwöhnen.

Nicht nur den Wienern, auch uns ging’s gut. In Wien!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 − 13 =

Scroll to Top
Urban Sketching in Wien - Kunstpunkt 16